Seite auswählen

Friedrich Gulda Park, Wien 3

Akustisches Erleben von Musik wird in optisches und haptisches Erleben unterschiedlicher Materialien übergeführt.
Generelle Intention: Erhöhung der Freiheitsgrade für den Parkbesucher durch flächige Strukturen – unterschiedliche individuelle Wege werden möglich, Aufenthalt auf platzartigen Erweiterungen.

Auftraggeber: MA 42
Jahr: 2010-2011 (Leistungsende nach Ausführungsplanung)

Themen